Browsing articles in "Serps"

Besser als Platz1? Natürlich!

Man kann für die Abfrage eines Suchbegriffes 2 Seiten seiner Domain ins Rennen schicken. In der Regel sind das meistens die Hauptseite der Domain und eine entsprechende Unterseite. Also z.B. meinedomain.de und meinedomain.de/unterseite.htm . Normalerweise ist es der Fall, dass diese beiden Seiten zusammengerückt dargestellt werden, sobald die schwächere der beiden Seiten auf der Ergebnisseite der stärkeren rankt. Wer die Einstellung für die Serps bei Google unter „Erweiterte Suche“ auf 50 oder 100 Ergebnisse stellt, wird feststellen, dass jetzt erheblich mehr Domains mit 2 Seiten auf der Ergebnisseite vertreten sind. Die schlecht platziertere der beiden Seiten reiht sich so zu sagen unter der Ersten ein.

Ein Beispiel: Meine Startseite wird für den Suchbegriff: „Weihnachtsgeschenke“ auf Platz 4 gelistet. Anstatt nun die Platzierung dieser Seite noch zu verbessern hat man zusätzlich natürlich auch noch die Möglichkeit nicht nur einen Platz innerhalb der Top10 zu belegen sondern gleich zwei. Wie? Mit einer entsprechend auf den gleichen Suchbegriff optimierten Unterseite. Sobald diese Unterseite besser als Platz11 rankt wird sie als Platz 5 direkt unter der schon für diesen Suchbegriff gelisteten Seite dargestellt. Hier dieselbe Darstellung für einen anderen Suchbegriff:

Die Sichtbarkeit der eigenen Domain innerhalb der Serps kann durch die Platzierung von gleich zwei Seiten natürlich erheblich verbessert werden. Was kann einem also besseres passieren als gleichzeitig Platz 1 und 2 für die Abfrage eines Suchbegriffes zu belegen? Wohlmöglich schalten man dazu noch eine Adwords-Kampagne und man ist auf der ersten Seite mit in diesem Fall drei Anzeigen enorm präsent.

Diese Vorgehensweise dürfte das Optimalste sein, was sich mit einem Mix aus natural result und paid placement erreichen ließe. Einige werden jetzt sagen: „Moment mal, der 3 und der 4 Platz ließe sich doch auch noch belegen!“. Ja, mit Subdomains natürlich. Darauf möchte ich allerdings nicht eingehen, da es schon in Richtung Spamming geht und für das eigene oder Kundenprojekt in keinster Weise riskiert werden sollte.

Neu und ungewöhnlich finde ich es hingegen schon, wenn 2 Seiten einer Domain so dargestellt werden, wie man hier am Beispiel von abakus-internet-marketing.de erkennen kann:

Wie so oft mag es sich dabei um einen Test handeln, da diese neue Darstellung nicht konsequent für jede Abfrage in dieser Art und Weise erscheint. Vielleicht ist es jedoch auch die Zukunft. Wer weiß das schon…

Domain abgestürzt

In vielen Blogs und Foren wird derzeit heiß über die Absturzproblematik der letzen Wochen diskutiert. Scheinbar hat  es diesmal vor allem auch ältere Domains erwischt, die lange Zeit relativ konstant im Google-Index platziert waren. Über die Austragunsorte der Diskussionen und evtl. Lösungsmodelle hier

Ein Überblick: 

Abakus Forum: Minus 950er Strafe bei Google: 
Abakus Forum: „Uralte“ Domain hüpft in google rauf und runter!?

Einen interessanten Thread der sich mit der Thematik beschäftigt gibt es bei seo-in.de

Nach der großen Welle an gefakten Google-Emails, die den Ausschluß der eigenen Seite aus dem Google-Index ankündigten nun auch in diesem Bereich das große Zittern.

Wer noch auf andere Quellen und Diskussionen hinweisen möchte kann das selbstverständlich gerne tun.